Taufe


Ein Kind wird geboren, ein neues Leben beginnt. Ein junger Mensch oder ein Erwachsener macht in seinem Leben einen einschneidenden Schritt der Veränderung, der auch den Glauben berührt. Meist sind es solche Situationen, in denen die Frage nach der Taufe auftaucht. Denn in ihnen geht es um Zukunft, um Deutung des Neuen, um konkrete Gestaltung des Lebens.


Das Sakrament der Taufe ist das Sakrament des Glaubens, des Vertrauens, der Geborgenheit und Führung. Es schenkt ein verlässliches Fundament für das Leben.


Die Taufformel „Ich taufe Dich auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes“ bringt das in verdichteter Weise zum Ausdruck.


Der Name Gottes, des Vaters, bürgt für sein Mitgehen, seine Nähe und Liebe, er ist das Fundament eines Lebens aus dem Vertrauen.


Der Name Jesus Christus schenkt eine konkrete Beziehung und Berufung, er lädt ein zu einer Lebensgestaltung als Christin und Christ.


Der Name des Heiligen Geistes öffnet das Tor zur Gemeinschaft des Glaubens, zur Gemeinschaft der Kirche, mit ihren Riten und sakramentalen Vollzügen, mit ihrem Wertesystem und ihrer Lebensdeutung vom Evangelium her.


Liebe Eltern des Täuflings,

 

erst einmal „Herzlichen Glückwunsch“ zur Geburt Ihres Kindes!

 

Sie haben vor, Ihr Kind taufen zu lassen. Dabei sind einige Dinge zu beachten, die wir Ihnen hier mitteilen möchten:

Zuerst müssen Sie das Kind in ihrer Wohngemeinde zur Taufe anmelden. Dazu kommen Sie in eines unserer Pfarrbüros.

 

Für die Anmeldung bitten wir Sie, folgende Unterlagen mit zu bringen:

  • Geburtsurkunde/Stammbuch. Nach der Taufe wird der Vollzug im Stammbuch beurkundet.
  • Besitzen Sie kein Stammbuch, so wird eine Taufurkunde ausgestellt.

Nach Absprache ist die Taufe auch im Gemeindegottesdienst möglich. Wenn möglich, können Sie den Termin direkt bei der Anmeldung fest machen.

  • Für die Taufe sind bis zu 2 Paten vorgesehen. Der/die Pate/Patin muss katholisch und gefirmt sein.
  • Für die Taufe ist eine Taufkerze erforderlich, die im Pfarrbüro (zum Selbstkostenpreis) erworben werden kann.

Nach der Anmeldung setzt sich unser Gemeindereferent, Herr Thomas Ruland, mit Ihnen in Verbindung, um mit Ihnen über die Taufe zu sprechen.

 

In einem weiteren Gespräch mit dem taufenden Priester können Sie dann über Ablauf und Gestaltung der Taufe sprechen. Dieses Gespräch findet einige Tage vor der Taufe statt.

 

Noch offene Fragen können dann im Gespräch beantwortet werden.


Tauftermine 2016/2017

St. Antonius: 

 

St. Bernhard oder
Hl. Familie:

02.10.2016 09.10.2016
06.11.2016 13.11.2016
04.12.2016 11.12.2016

01.01.2017

Neujahr

08.01.2017

05.02.2017

12.02.2017
05.03.2017 12.03.2017

15.04.2017

Osternacht

15.04.2017

Osternacht (St. Bernhard)

07.05.2017 21.05.2017

04.06.2017

Pfingstsonntag

11.06.2017
02.07.2017 09.07.2017
06.08.2017 13.08.2017
10.09.2017 17.09.2017

01.10.2017
Erntedanksonntag

08.10.2017
05.11.2017 12.11.2017
03.12.2017 10.12.2017
   

 


Tauftermine  In der Regel soll der 1. Sonntag des Monats Taufsonntag in St. A. sein (sofern nicht ein anderes Fest ansteht). Der Sonntag danach, also der 2. Des Monats in St. B. oder. Hl. Fam., (Uhrzeit: 12.15) je nach Bedarf. Taufgespräch oder Taufelternabend je nach Bedarf.  


Stand: 13.09.2016