Impuls · 01. August 2020
Der Psalm 37 war für mich neulich eine Entdeckung und ich dachte, das passt zu einem letzten Impuls vor den Sommerferien: „Errege dich nicht über die Bösen, ereifere dich nicht über jene, die Schlechtes tun! ...“ Denn, wenn man in den Sommer startet, freie Tage in Sicht, dann nimmt man doch auch so viel mit, was das Jahr über Kraft gekostet hat. Und die Bösen sind nicht nur die anderen, die einem auf die Nerven gegangen sind, das bin ja auch ich. Und dann erleichtert es, dass mit dem...
31. Juli 2020
„Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung“ gilt in der täglichen Korrespondenz als bürokratisch, überformell und veraltet. So heißt es handelsüblich: „Rückfragen“ gibt es nicht, es gibt nur „Fragen“. „Rückantworten“ gibt es übrigens erst recht nicht, denn eine Antwort geht schließlich immer zurück. „Für Fragen“ würde heißen, dass Sie vom Empfänger Fragen hören möchten. Ob Sie „gerne“ antworten oder nicht, dürfte den Empfänger nicht...
Impuls · 30. Juli 2020
Das Wort, das vom HERRN an Jeremia erging: Mach dich auf und geh zum Haus des Töpfers hinab! Dort will ich dir meine Worte mitteilen. So ging ich zum Haus des Töpfers hinab und siehe, er arbeitete gerade mit der Töpferscheibe. Missriet das Gefäß, das er aus Ton machte, in der Hand des Töpfers, so machte der Töpfer daraus wieder ein anderes Gefäß, ganz wie es ihm gefiel. Da erging an mich das Wort des HERRN: Kann ich nicht mit euch verfahren wie dieser Töpfer, Haus Israel? - Spruch des...
Impuls · 29. Juli 2020
Du hast noch nie die Wellen dafür verachtet, dass sie nicht früher an der Meeresküste ankamen. Und du hast noch nie hoch gesehen und die Wolke dafür verachtet, dass sie sich ihre Zeit nimmt, um den Himmel über dir zu durchqueren
28. Juli 2020
Mich nervt das: Eine Fliege an der Scheibe, die unaufhörlich gegen das Fenster fliegt. Immer und immer wieder. Sie kommt nicht aus ihrem Gefängnis heraus. Sie weiß überhaupt nicht, dass das wie ein Gefängnis ist. Mit ihrem Verhalten kommt sie nicht weiter. Vor ihr ist die Natur, ihr zu Hause oder das Ziel ihres Fluges. Aber sie erreicht das alles nicht. Da ist ja die Scheibe dazwischen. Irgendwann wird sie erschöpft zu Boden fallen. Sollte sie diesen Kraftakt überleben, wird sie...
Mitteilungen · 26. Juli 2020
Zum 1. August 2020 hat Erzbischof Stephan Burger den Pfarrer der Seelsorgeeinheit Pfinztal zum Dekan des Katholischen Dekanates Pforzheim ernannt. Zum Dekanat gehören die fünf Seelsorgeeinheiten Biet, Eutingen, Pforzheim, Kämpfelbachtal und Pfinztal, in denen insgesamt über 53.000 Katholiken leben.
Berichte · 26. Juli 2020
Eigentlich hätte das Fest vor etwas mehr als drei Monaten stattfinden sollen…. Eigentlich hätten 40 Kinder gemeinsam dieses Fest feiern sollen….. Eigentlich hätten Familien zusammen kommen wollen…. Eigentlich hätte die Pfarrgemeinde einen großen Festgottesdienst auszurichten gehabt… Eigentlich…… Am Wochenende fanden die ersten beiden Erstkommuniongottesdienste in diesem Jahr statt.
Pfarrbrief · 25. Juli 2020
Urlaub Warum sind Erholung und Urlaub aus christlicher Perspektive so wichtig? Einerseits, um mit neuer Kraft das Evangelium Jesu mit Wort und Tat zu verkünden. Andererseits auch, um gerade in den Momenten des Aufatmens Gott selbst zu begegnen. Letzteres verbindet Christen mit allen großen Religionen und Kulturen. Jedes Innehalten, dazu zählt auch Urlaub, unterbricht den Alltag. Jedes Unterbrechen kann auch ein Aufbrechen sein. Plötzlich stellen sich existenzielle Fragen des Glaubens,...
Impuls · 25. Juli 2020
Was ist das erste Wort, das Ihnen in den Sinn kommt, wenn sie den Halbsatz hören: „Die Welt ist voller…“? Eine beliebte Frage der Lernforscherin Vera F. Birkenbihl bei ihren Seminaren. Und sie stellte fest, dass gut zwei Drittel der Leute negative Füllungen assoziierten, zum Beispiel: Die Welt ist voller Idioten, voller Probleme oder voller Neid. Die übrigen hatten einen anderen Blick: Die Welt ist voller Möglichkeiten, voller Lösungen, voller Schönheit. Real ist beides, die Idioten...
24. Juli 2020
Welche Ziele hast Du für dein Leben? Was willst Du später denn beruflich mal machen? Fragen, die sich viele Jugendliche am jetzt anstehenden Übergang von der Schule in den Beruf selbst stellen oder immer wieder zu hören bekommen. Wohl denen, die eine Idee, einen Plan oder eine Perspektive haben. Für alle jungen Leute, aber auch für andere Menschen, die nach dem richtigen Weg, nach einem Sinn für ihr Leben suchen, finde ich die Legende des Heiligen Christophorus sehr passend. Heute...

Mehr anzeigen