· 

Steh auf! Bewege dich…

So ist es heute im Tagesevangelium bei Markus zu lesen. An diesem Satz bleibe ich hängen. Spontan stehe ich erst mal auf vom Schreibtisch, gehe eine Runde raus um die Kirche. Und wie ich so die frische Luft einatme, kommt mir auch gleich ein Lied in den Kopf, das mir für den Rest des Tages zum Ohrwurm wird: Steh auf – bewege dich!

 

Das gefällt mir. Jesus setzt in Bewegung. Damals die Jünger, jetzt aktuell mich selbst. Und ich verstehe es durchaus als Impuls, wie wir lebendige Gemeinde sein können. Der Auftrag war nicht: wartet, bis die Menschen zu Euch kommen. Der Auftrag geht andersrum: Geht hin zu den Menschen, macht euch auf den Weg, steht auf – bewegt euch. Erzählt einander von Eurem Glauben. Teilt miteinander, was euch stärkt, was Euch ermutigt, was Euch hoffen lässt. So wie es auch im ersten Petrusbrief zu lesen ist: „Seid stets bereit, jedem Rede und Antwort zu stehen, der nach der Hoffnung frag, die euch erfüllt.“ (1 Petr 3, 15b)

 

Letzte Woche habe ich für unsere Jugendlichen, die sich auf die Firmung vorbereiten, beim Seelsorgeamt ein Magazin bestellt mit dem Titel „Zeig mir deinen Glauben“. Junge Leute sollten während des ersten Lockdowns ihren Glauben auf kreative Weise zu Papier bringen. Daraus entstand ein beeindruckendes Heft mit vielen inspirierenden Texten. Und genau das sollten wir viel öfter tun: Uns gegenseitig von unserem Glauben, Hoffen, Lieben, Leben erzählen.
Also: Steh auf – zieh los – fang an!

Pforzheim, 04.04.2021


Margarete Hosbach, Gemeindereferentin
margarete.hosbach@kath-pforzheim.de

Download
Impuls 04.02.21, Hosbach.pdf
Adobe Acrobat Dokument 407.6 KB