In welcher Zeit leben wir?

Impuls von  Josef Fodor am montag 15.06.2020

Liebe Schwestern und Brüder,

 

George Carlin, ein US-Schauspieler und Komiker verfasste anlässlich des Todes seiner Frau ein Gedicht mit dem Titel:

 

In welcher Zeit leben wir?

 

Es ist die Zeit des schnellen Essens und der schlechten Verdauung,

der großen Männer und der klein karierten Seelen.

 

Es ist die Zeit der Wegwerfwindeln und der Wegwerfmoral…

Es ist die Zeit der Pillen, die alles können:

sie erregen uns, sie beruhigen uns, sie töten uns.

 

Vergesst nicht, mehr Zeit denen zu schenken, die Ihr liebt,

weil sie nicht immer mit Euch sein werden.

 

Schätzt die Augenblicke,

wo Ihr zusammen seid,

denn eines Tages wird dieser Mensch

nicht mehr neben Euch sein.

 

Findet Zeit Euch zu lieben,

findet Zeit miteinander zu sprechen,

findet Zeit, alles was Ihr zu sagen habt

miteinander zu teilen,

 

denn das Leben wird nicht gemessen

an der Anzahl der Atemzüge,

sondern an der Anzahl der Augenblicke,

die uns des Atems berauben.

 

Der Heilige Geist möchte uns dazu begeistern: Die Zeit in diesem Sinne zu nutzten und so sie die Ewigkeit zu erahnen, und das ewige Leben zu gewinnen.

Dr. Josef Fodor, Pastoralreferent

Download
11. Sonntag im Jahreskreis A 14.06.2020.
Microsoft Word Dokument 15.3 KB