Knechte oder Freunde?!

Impuls zum 15. Mai 2020

Aus einer Rede Jesu an seine Jünger – am besten mehrfach zu lesen!

Im Evangelium des heutigen Tages heißt es:

Das ist mein Gebot: Liebt einander, so wie ich euch geliebt habe.

Es gibt keine größere Liebe, als wenn einer sein Leben für seine Freunde hingibt. Ihr seid meine Freunde, wenn ihr tut, was ich euch auftrage.

Ich nenne euch nicht mehr Knechte; denn der Knecht weiß nicht, was sein Herr tut. Vielmehr habe ich euch Freunde genannt; denn ich habe euch alles mitgeteilt, was ich von meinem Vater gehört habe.

Nicht ihr habt mich erwählt, sondern ich habe euch erwählt und dazu bestimmt, dass ihr euch aufmacht und Frucht bringt und dass eure Frucht bleibt. Dann wird euch der Vater alles geben, um was ihr ihn in meinem Namen bittet.

Dies trage ich euch auf: Liebt einander!
Joh 15, 12 - 17


Ich nenne Euch nicht mehr Knechte

Nicht Diener oder Dienerinnnen

Nicht Untergebene

Nicht Hilfskräfte

Nicht Menschen zweiter Klasse

Nicht Menschen ohne Mitspracherecht

Nein!

Ich nenne Euch Freunde

Vertraute

Mit mir Gehende

Partner und Partnerinnen Berater und Beraterinnen Menschen auf Augenhöhe Menschen auf Du und Du

Darum:

Liebt einander!

Vorbehaltlos

Ohne Hintergedanken Leidenschaftlich Hingebungsvoll

Mit aller Kraft

Wie ich Euch geliebt habe!

 

 

 

 

Download
Margarete Hosbach
Impuls 15.05.2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 402.0 KB