Gnade

Impuls am Mittwoch, 6. Mai

Gnade, so glaube ich, ist nicht etwas, was wir uns von Gott erflehen müssen. Das Wort Gnade versucht eher zu beschreiben, wie sich Gott als die Liebe uns Menschen von sich aus zuwendet. Gnade ist alles, was wir von Gott empfangen, was uns geschenkt ist, womit wir gesegnet werden.

Die amerikanische Künstlerin Morgan H. Nichols schrieb dazu diesen März:

Du darfst lebendig werden an diesem Ort ohne zu wissen wie das alles Sinn ergibt

Du darfst darauf vertrauen,

dass tief drin in aller Veränderung unendliche, grenzenlose Gnade liegt

Lass es also die Gnade sein, die dich erinnert:

Sogar hier und jetzt

kommt das Licht durch Schau also voller Hoffnung

vom Boden auf

Solange du da bist,

gibt es noch mehr Weg zu gehen

Morgan Harper Nichols


Im Original:

You are free to come alive in this space

without knowing how it all falls in place
You are free to trust that within the change
there is endless, boundless grace
So let it be grace that reminds you:
Even here, the light gets through
So look up from the ground with hope
As long as you are here there is more road to go

Einen Tag voller Hoffnungsschimmer wünscht Ihnen Anita Ketterl, Pastoralassistentin

Download
Gnade
Anita Ketterl
Impuls 6.5. Gnade.pdf
Adobe Acrobat Dokument 338.8 KB