Lesung (Apg 5,27-33), 2. Woche der Osterzeit

Zeugen dieser Ereignisse sind wir und der Heilige Geist

 

 

 

27 In jenen Tagen

 

führte der Tempelhauptmann und seine Leute

 

die Apostel herbei

 

und stellte sie vor den Hohen Rat.

 

Der Hohepriester verhörte sie

 

28 und sagte: Wir haben euch streng verboten,

 

in diesem Namen zu lehren;

 

ihr aber habt Jerusalem mit eurer Lehre erfüllt;

 

ihr wollt das Blut dieses Menschen über uns bringen.

 

29 Petrus und die Apostel antworteten:

 

Man muss Gott mehr gehorchen als den Menschen.

 

30 Der Gott unserer Väter hat Jesus auferweckt,

 

den ihr ans Holz gehängt und ermordet habt.

 

31 Ihn hat Gott als Herrscher und Retter

 

an seine rechte Seite erhoben,

 

um Israel die Umkehr und Vergebung der Sünden zu schenken.

 

32 Zeugen dieser Ereignisse sind wir und der Heilige Geist,

 

den Gott allen verliehen hat, die ihm gehorchen.

 

33 Als sie das hörten, gerieten sie in Zorn

 

und beschlossen, sie zu töten.

 

 

 

Antwortpsalm (Ps 34,2.9.17-20)

 

 

 

Kv Der Herr erhört den Armen,

 

er hilft ihm aus all seiner Not. - Kv

 

 

 

Oder:

 

 

 

Kv Halleluja. – Kv

 

 

 

2 Ich will den Herrn allezeit preisen; *

 

immer sei sein Lob in meinem Mund.

 

9 Kostet und seht, wie gütig der Herr ist; *

 

wohl dem, der zu ihm sich flüchtet! - (Kv)

 

17 Das Antlitz des Herrn richtet sich gegen die Bösen, *

 

um ihr Andenken von der Erde zu tilgen.

 

18 Schreien die Gerechten, so hört sie der Herr; *

 

er entreißt sie all ihren Ängsten. - (Kv)

 

19 Nahe ist der Herr den zerbrochenen Herzen, *

 

er hilft denen auf, die zerknirscht sind.

 

20 Der Gerechte muss viel leiden, *

 

doch allem wird der Herr ihn entreißen. – Kv

 

 

 

Download
Tageslesung 23. April 2020 Donnerstag de
Adobe Acrobat Dokument 52.0 KB