Verstoß gegen die Corona-Vorschriften?

Impuls zum Ostermontag mit seinem Emmaus-Evangelium, Lukas 24, 13-35

Immerhin sind Jesus und die beiden Jünger auf dem Weg nach Emmaus schon drei Personen, die nicht gemeinsam in der Öffentlichkeit auftreten sollen.

Auf dem Rückweg nach Jerusalem waren es ja dann nur noch die beiden Jünger, die sichtbar waren, das wäre dann wieder in Ordnung.

Erkannt haben die beiden Jünger den Mann, der zu ihnen stieß, sowieso erst später. Das geht mir auch manchmal so. Als ich vorletzte Woche in der „offenen“ Kirche war, begegnete ich einer Frau, die ich nicht kannte, aber es sich ein Gespräch entwickelte. Ich brauchte ihr nur zuhören, als sie mir von ihrer Einsamkeit und ihrem Leben erzählte. Am Ende bedankte sie sich und meinte, sie würde jetzt freudiger nach Hause gehen.

 

Aber auch ich fühlte mich von ihr beschenkt, von dem, was sie mir aus ihrem Leben anvertraute. Dieses Vertrauen empfinde ich als großes Geschenk. Sie hat mit mir ihr Leben geteilt, wie Jesus sein Verständnis der Situation und dann das Brot mit den Jüngern geteilt, ja sich mitgeteilt hat.

Wenn wir etwas miteinander teilen, kann das zu einer kleinen Auferstehung werden, einer Begegnung mit Christus im anderen Menschen.

Wenn ich eine solche Erfahrung der Begegnung, des miteinander Teilens mache, wird mir oft erst später bewusst, wie tief die Begegnung war. Ich habe vielleicht etwas gespürt, aber so ganz merke ich es dann erst später.

 

Auch wenn ich manchmal erst viel später bemerke, welche tiefe Begegnung ich erlebt habe, kann es mich doch erfüllen. An diese Erfahrung kann ich mich erinnern, auch wenn ich wieder allein bin. Manchmal spüre ich dann diese Person mir so nah, wie es wohl die Emmaus-Jünger gespürt haben, obwohl Jesus nicht mehr da war. Ja sie waren so von ihm erfüllt, dass sie sofort aufbrechen mussten, um es den anderen Jüngern zu erzählen.

Dann hat es wieder gepasst mit der Vorschrift, sie waren nur zu zweit, aber trugen Jesus in ihrem Herzen.

Markus Schütz, Pastoralreferent

Markus.schuetz@kath-pforzheim.de
Tel.: 07231-4557868

Download
Verstoß gegen die Corona-Vorschriften?
Impuls von Markus Schuetz zu Ostermontag
Adobe Acrobat Dokument 44.6 KB