Das tut mir gut!

Als ich am letzten Mittwoch um 19.30 Uhr zur nun allgemeinen Abendgebetszeit in Pforzheim und anderswo dieses Lied mit meiner Frau zu Hause sang, hat es mich tief berührt.

Dieses Lied und sein Text drücken mir sehr viel Geborgenheit aus, nach der ich mich besonders in dieser Zeit sehne.

Wir sind behütet von Gott, egal was passiert. Gott weicht nicht von unserer Seite. Ich bin eingeladen, ihm zu vertrauen, mich ganz von ihm tragen zu lassen.

 

Er zeigt mir den Weg zum Leben. Ich brauche mir keine Gedanken zu machen, wie alles werden wird. Das heißt nicht, da zu sitzen und ab zu warten. Gott zeigt uns den Weg, d.h. da ist Veränderung, Entwicklung da. Auch wenn ich es jetzt vielleicht nicht sofort wahrnehme, wird er mir zeigen, welche Bewegung und in welche Richtung für mich ansteht.

Vielmehr will Gott uns mit seiner Freude erfüllen. In meinem tiefsten Innern, wenn ich mich vielleicht eher leer und frustriert fühle, aber dies zulasse, kann ich spüren, wie Freude in mir aufkeimt.

Ich wünsche Ihnen ähnliche Erfahrungen an diesem Tag oder an diesem Abend. Vielleicht kann das Singen dazu beitragen, dafür die Noten. Wenn Sie das Lied noch nicht kennen, können Sie es sich in verschiedenen Variationen bei YouTube anhören und in sich aufnehmen.

Viel Freude und Geborgenheit,

Markus Schütz,
Pastoralreferent

markus.schuetz@kath-pforzheim.de
Tel.: 07231-4557868

Download
Impuls von Markus Schütz.docx.pdf
Adobe Acrobat Dokument 54.6 KB