Erntedank in St. Antonius (13.10.2019)

Fleißige Menschen hatten in der Kirche wieder einen sehr schönen Erntedankaltar aufgebaut und den Chorraum zusätzlich mit Herbststräußen geschmückt, um für uns Gott zu danken und uns zu erinnern, dass Bauern auf der ganzen Welt dafür sorgen, dass unsere Tische reich gedeckt sind und wir nicht Hunger leiden müssen.

Pfarrer Bernhard Ihle zelebrierte die Eucharistiefeier und verknüpfte in seiner Ansprache den Evangeliumstext nach Lukas (17,11-19) mit dem Erntedankfest: „Er warf sich vor den Füßen Jesu zu Boden und dankte ihm“. Der Kirchenchor unter Leitung von Gwendolyn Phear gestaltete die Messe musikalisch mit; Petrit Hamiti spielte die Orgel. Vor dem Schlusssegen bedankte sich Pfarrer Ihle bei allen, die den Tag mit vorbereitet und gestaltet hatten und segnete die Erntegaben. Zum Schluss wurde Brot vom Erntealtar an die Kirchenbesucher ausgeteilt.

Es ist schon eine gute Tradition, dass das Gemeindeteam auch in diesem Jahr wieder zur Begegnung in den Pfarrsaal einlud, wo Zwiebel-, Gemüsekuchen und neuer Wein vorbereitet waren. Die dabei gegebenen Spenden kommen im Rahmen des vom Papst ausgerufenen außerordentlichen Monats der Weltmission Projekten der Mission zugute.

Text: Karl-Heinz Renner

Fotos: Helmut Jahn