Erstkommunion in St. Antonius (Weißer Sonntag - Sonntag der Barmherzigkeit - 28.04.2019)

Die Erstkommunikanten versammelten sich mit dem für die Erstkommunionvorbereitung verantwortlichen Gemeindereferenten, Thomas Ruland, im Pfarrsaal, von wo sie Pfarrer Michael Dederichs gemeinsam mit Diakon Tobias Eckert und den Ministranten zum Gottesdienst abholte.

In einer Prozession zog die Gruppe zur St. Antonius-Kirche, wo Petrit Hamiti die Orgel spielte und die Band ‚Cantus Firmus’ den Gesang der Kinder und der ganzen Festgemeinde begleitete.

In seine Predigt, die sich mit der Bedeutung des Altarsakramentes auseinandersetzte, bezog Pfarrer Dederichs die Erstkommunikanten, aber auch die Erwachsenen mit ein.

Erstkommunikanten lasen die Kyrie-Rufe, sprachen die Fürbitten und brachten die Gaben zum Altar. In Reihen vor den Altarstufen stehend empfingen die Mädchen und Buben aus der Hand des Priesters zum ersten Mal die heilige Kommunion.

Am Ende des Gottesdienstes bedankte sich Pfarrer Dederichs bei allen, die die Kinder auf den heutigen Tag hingeführt hatten, diesen Festgottesdienst vorbereiteten und gestalteten und bei der Gottesdienstgemeinde, ohne Einzelne zu nennen, damit er ja niemanden vergesse.

Nach dem festlichen Auszug stellten sich Erstkommunikanten, Geistliche und Ministranten vor der Kirche zum traditionellen Gruppenfoto auf, bevor man sich auf den Weg machte, um den Tag im Kreis der Familie und der Freunde zu feiern.

Text und Fotos: Karl-Heinz Renner