Ausflug der Erstkommunionkinder ins Kloster Lichtenthal, Baden-Baden (19.04.2018)

Schon seit einigen Jahren fahren die Erstkommunionkinder von St. Antonius, St. Bernhard und Hl. Familie zum Abschluss der Vorbereitung in das Kloster Lichtenthal. Organisiert wird der Ausflug von Gemeindereferent Thomas Ruland.

Dieses Mal feierten wir die Hl. Messe mit Pfarrer Benno Gerstner, Spiritual der Cistercienserinnengemeinschaft. Spontan stellten sich zwei Erstkommunionkinder von Hl. Familie als Ministranten zur Verfügung und erledigten gewissenhaft den Altardienst. Während des Gottesdienstes und der Predigt zum Thema "Jeden Tag Hunger auf Gott" ging Pfarrer Gerstner sehr herzlich auf die Kinder ein. Anschließend führte er uns durch die Fürstenkapelle. Dabei hatte er die Aufmerksamkeit der gesamten Reisegruppe auf sich gezogen, angefangen von unserer "Versammlung" am Taufstein, über die Gräber der badischen Fürstenfamilie und den vielen Heiligenabbildungen, die auf den Altarbildern dargestellt sind. Die Altarbilder kann man aufklappen oder raffiniert umdrehen. Besondere Aufmerksamkeit lenkte er auf den Hochaltar mit einer Darstellung der "Heiligen Sippe". Die Kinder wurden befragt, wer alles abgebildet sei. Die Hl. Familie wurde schnell erkannt. Doch wie hieß noch die Großmutter Jesu, wurde gefragt. Darauf kam prompt aus dem Kindermund: "Oma!" So wurde aller Familienmitglieder Jesu gedacht. Einzigartig an dem Hochaltar ist die Darstellung der Jünger und spätere Apostel als Kinder mit Heiligenschein.

Anschließend konnten die Kinder ihre Fragen loswerden und Bitten an die "Schlüssel Mutter Gottes" formulieren. Zum Abschluss erhielten wir noch den Wallfahrtssegen. Es war wieder ein wunderschöner Ausflug bei sonnigstem Frühlingswetter.

Text und Fotos: Irmgard Büche-Hans