Firmanden – Wochenende in Schellbronn (30.06-02.07.2017)

Am Freitagnachmittag machte sich die Gruppe auf den Weg zum Pfadfinderhaus in Schellbronn. Mit dem Bus fuhren wir nach Hohenwart. Von dort ging es zu Fuß zur Heilig-Kreuz-Kirche, wo ein kurzer Impuls stattfand, bei dem es um die Gemeinschaft ging. Von der Hohen Warte aus hatten wir einen herrlichen Blick auf die umgebenden Wälder und konnten bis nach Philippsburg schauen.

Nach einem Kennenlernspiel wanderten wir über den Spielplatz zur Theodor-Zeller-Hütte, wo uns die Pfadfinder beim Zeltaufbau unterstützten. Abendessen gab es am Lagerfeuer, zu dem uns auch Pfarrer Mette besuchte. Den Tag beschloss ein Abendimpuls, den Pfarrer Mette mit einem Segen abschloss.

Am nächsten Morgen beschäftigten wir uns mit dem Sonntagevangelium und bereiteten Fürbitten für die Abendmesse vor. Nach dem Mittagessen kamen die Pfadfinder dazu. Es fanden die jährlichen ‚B.P.-Games’ statt und die Firmanden machten sich gemeinsam mit den Pfadfindern in Gruppen auf den Weg. An zehn Stationen ging es darum, möglichst viele Punkte zu bekommen. Unsere Firmanden schlugen sich wacker, obwohl viele pfadfinderische Aufgaben gestellt wurden und sie davon noch nicht viel gehört hatten. Einer erreichte sogar den zweiten Platz.

Den Tag schloss die Heilige Messe ab, die gemeinsam mit den Pfadfindern unter freiem Himmel gefeiert wurde.

Beim Abschlussimpuls stellten die Teilnehmer fest: Wir haben neue Freunde gefunden.

Text und Fotos: Antje Schimke und Gabi Pfohl