106. Jahreshauptversammlung des Kirchenchors (10.02.2017)

Bereits zur 106. Jahreshauptversammlung konnten sich die Mitglieder des traditionsreichen Kirchenchors St. Antonius im Gemeindezentrum versammeln.

Bei den anstehenden Vorstandswahlen wurde Wolfgang Pehnelt als Vorsitzender im Amt bestätigt. Zur neuen Stellvertreterin wurde Ingrid Böhnke gewählt. Die Kassiererin Gudrun Deißler und die Schriftführerin Ursula Remer wurden ebenfalls in ihren Ämtern bestätigt. Der Chor zählt zurzeit 46 aktive Sängerinnen und Sänger. Er konnte im letzten Jahr drei Neuzugänge verzeichnen.

Für die ungewöhnlich lange, inzwischen 65 Jahre dauernde Mitgliedschaft wurden die Ehrenvorsitzende Margarete Nicola und Géza Brandhuber geehrt. Ebenso geehrt wurde der langjährige Vize-Dirigent Ladislaus Somogyi, der sein weit über 50 Jahre währendes Amt aus gesundheitlichen Gründen nicht weiter ausüben kann.

Mit insgesamt 40 Proben trat der renommierte Kirchenchor 2016 in 11 Gottesdiensten unter der Leitung des Dirigenten Carl Burger gesangsstark und ausdrucksvoll in Erscheinung. – Auch auf das gesellige Beisammensein bei Ortsbegehung, Museumsbesuch, Gartenfest und Ausflug konnten die Sängerinnen und Sänger zurückblicken.

Auch 2017 stehen mehrere anspruchsvolle Werke der Kirchenmusik auf der Agenda des Chors, wie z.B. an Ostern die „Premiere Messe“ von Charles René Bibard, einem Zeitgenossen und Freund von Debussy, mit Solisten und großem Orchester.

Neue Sängerinnen und Sänger sind jeweils am Dienstagabend, um 19.30 Uhr zur Probe im Gemeindezentrum St. Antonius willkommen.

Text: Ursula Remer

Fotos: Karl-Heinz Renner