„Joseph und seine Brüder“ (Genesis / 1. Buch Mose, Kap. 37-50) (26.11.2016)

Zu Beginn des Besinnungstages begrüßte Wolfgang Pehnelt namens des Männervereins St. Antonius – St. Bernhard den Referenten, Herrn Pfarrer Michael Dederichs, und die Männer, die in den Gemeindesaal des Pfarrzentrums St. Antonius gekommen waren.

Pfarrer Dederichs bezog sich in seinen Ausführungen nicht nur auf die genannten Kapitel der Heiligen Schrift; er hatte sich auch die Mühe gemacht, die Roman-Tetralogie von Thomas Mann (1926-1943) zu lesen und sich mit den 12 Bildern Marc Chagalls auseinanderzusetzen, die dieser für die Synagoge des Hadassah-Hebrew-University-Hospitals in Jerusalem geschaffen hatte (1962), und die den 12 Söhnen Jakobs gewidmet sind.

Auf der Grundlage des biblischen Textes beschrieb er die Abstammung Josephs und seiner Brüder und charakterisierte diese. Anhand von Fotos der Chagall-Fenster deutete er die einzelnen Fenster und führte zum Segen Jakobs in der Stunde seines Sterbens.

Schließlich spannte er den Bogen zum 1. Kapitel des Matthäus-Evangeliums (Lesejahr A), wo über dreimal 14 Generationen hinweg die Abstammungsgeschichte Jesu von Abraham her über David erzählt wird.

Dieser Nachmittag regte bestimmt dazu an, die Josephs-Geschichte, nach der von Pfarrer Dederichs gezeigten Präsentation, neu zu lesen. Herr Pehnelt bedankte sich im Namen der Teilnehmer sehr herzlich für den interessanten Nachmittag.

Text und Fotos: Karl-Heinz Renner