Dankgottesdienst anlässlich des 60. Geburtstags von Pfarrer Michael Dederichs (23.10.2016)

Am 30. Sonntag im Jahreskreis, dem Weltmissionssonntag, feierte Pfarrer Michael Dederichs anlässlich seines 60. Geburtstags, den er wenige Tage zuvor begangen hatte, in der St. Antonius-Kirche einen Dankgottesdienst. Pfarrer Dr. Johannes Mette gratulierte namens des Pastoralen Raums Pforzheim-West und konzelebrierte.

Viele Menschen aus St. Antonius, St. Bernhard und Heilige Familie feierten mit. Die Leitung der musikalischen Gestaltung lag bei Bernhard Kaburek, der auch an der Orgel begleitete und die Gruppe der Sängerinnen und Sänger verstärkte: Beatrice Fuhr-Herz (Sopran), Ines Rausch (Sopran) und Martin Wiezorrek (Tenor). Auch Petrit Hamiti sang mit und begleitete den Gemeindegesang an der Orgel. Die kräftige Stimme von Pfarrer Dederichs war bei den von ihm ausgesuchten Liedern – mit dem einen oder anderen Solo - ebenfalls zu hören. Seine Ansprache, die ganz auf den Dank für die sechs Jahrzehnte seines bisherigen Lebens ausgerichtet war und von denen er etwa die Hälfte als Priester wirken durfte, entwickelte er anhand des Beispiels vom Pharisäer und vom Zöllner aus dem Tagesevangelium (Lk 18,9-14). Mitglieder der Peru-Gruppe trugen die Lesung in deutscher und in spanischer Sprache vor und beteten die Fürbitten. Nach der Kommunion gaben sie einen Rückblick auf die Jahrzehnte gelebter Partnerschaft. 

Im Anschluss an den Gottesdienst versammelte man sich zu einem Empfang im Pfarrsaal, wo der Sprecher des Gemeindeteams von St. Antonius, Karl-Heinz Renner, an die 14 gemeinsamen Jahre der Gemeinde mit Pfarrer Dederichs erinnerte und Geldgeschenke der Schola und vieler Gemeindemitglieder übergab, die der Jubilar nicht für sich haben wollte, sondern gerne – am Weltmissionssonntag – der Peru-Gruppe zur Verfügung stellte. Mitglieder des Gemeindeteams von Heilige Familie spielten in einem Sketch Pfarrer Dederichs in den Rollen, in die er gerne schlüpft, was ihm sichtlich großes Vergnügen bereitete. Das überreichte T-Shirt wird ihm künftig beim Joggen gute Dienste tun. Unter die zahlreichen Gratulanten hatten sich auch Pfarrer Klaus Bundschuh und Dekan Bernhard Ihle gemischt.

Text und Fotos: Karl-Heinz Renner