Gemeindewallfahrt 2017 ins Piemont (vom 06. bis 11. Juni 2017)

Download
Infoflyer mit Anmeldebogen
Flyer-Piemont.pdf
Adobe Acrobat Dokument 522.4 KB

Dauer und Charakter der Fahrt:  Abfahrt ist am 6. Juni 2017 (Pfingstdiensttag) morgens ab 6.30 Uhr (Keltern-Dietlingen), 6.40 Uhr (Brötzingen-Rieth) und 7.00 Uhr (St. Antonius, Maximilianstraße 95). Rückkehr ist am Abend des 11. Juni 2017 (Dreifaltigkeitssonntag). Wallfahrtsziel ist die Grablege des seligen Bernhard von Baden in Moncalieri bei Turin. 

 

Die Fahrt steht allen offen! Sowohl Familien mit Kindern und Jugendlichen als auch Ehepaare und Singles sind sehr herzlich willkommen!  


 

Programm:
Erstes Ziel der Fahrt ist die schöne Stadt Novara, genau zwischen Mailand und Turin gelegen. Dort beziehen wir das Hotel, in dem wir alle fünf Nächte verbringen und von wo aus wir die verschiedenen Tagestouren beginnen. Am ersten Tag steht ein entspanntes Ankommen auf dem Programm, Stadtbummel nach Wahl. Der nächste Tag führt uns ins Aostatal: Wir fahren bis unterhalb des Mont-Blanc-Massivs in die autonome französischsprachige Region Aosta. In der Stadt Aosta genießen wir eine Führung und sehen die beeindruckende Stadtkirche. Nach der Rückkehr bekommen wir die uns beherbergende Stadt Novara mit ihren prächtigen Palazzi gezeigt. Der dritte Tag führt uns ins Herz des Piemont: Die alte Residenzstadt Asti besichtigen wir mit Führung, fahren weiter nach Crea, dem ersten der „sacri monti“, d.h. jener „heiligen Berge“ (in dem Fall eher Hügel) des Piemont, die zum Weltkulturerbe der UNESCO gehören. Auf der Rückfahrt zum Hotel besichtigen wir außerdem das am Po gelegene schöne Städtchen Casale Monferrato, das gleichzeitig als Pforte zum Mittelgebirge „Monferrato“ gilt. Am Freitag folgt ein weiterer Höhepunkt: Turin! Wir beginnen mit Moncalieri bei Turin und feiern die Messe am Grab des seligen Bernhard von Baden. Vom Castello aus genießen wir den Blick auf Turin, das wir anschließend mit einer Führung besichtigen. Auf dem Rückweg fahren wir zur hoch gelegen Wallfahrtskirche Superga hinauf, die einen grandiosen Blick aufs Piemont bietet. Am Samstag widmen wir uns den beiden schönsten „sacri monti“: Varallo, dessen Heiligtum über eine Seilbahn erreicht wird, und Oropa. Die vielen Kapellen mit vielfältiger Kunst sind einzigartig. Dann geht es nach Candelo. Am Sonntag fahren wir an den Lago Maggiore, besichtigen in Arona eine der größten Statuen (nach der Freiheitsstatue), den Colosso di San Carlo. Entlang des „großen Sees“ fahren wir in Richtung Gotthard, der Heimat zu, wo wir am Abend ankommen. 

Wir werden i. d. Tagen an einigen besonderen Orten Gottesdienst feiern.  

Kosten: 

* € 440,- pro erwachsene Person bei Unterbringung im Doppel- bzw. Zweibettzimmer und bei einer Gruppenstärke ab 48 Personen. 

* € 220,-  pro Kind, Schüler und Jugendlichem bis 18 Jahren (bei Familien mit mehr als zwei Kindern Preis nach Absprache mit Pfr. Mette) 

* € 340,- pro erwachsenem Student und Azubi  

Der Einzelzimmerzuschlag beträgt  € 85,-  

Im Preis inbegriffene Leistungen: 

* Busfahrt im modernen Reisebus (WC mit Waschraum, Bordküche, Getränke) incl. aller Mautkosten, Park- & Einfahrtsgebühren 

* 5 Übernachtungen in Novara (Hotel-Komfortzimmer: Dusche/WC, Fön, TV), Halbpension (jeweils Frühstück und warmes Abendessen)

* Übernachtungssteuer und Einreisekosten in Rom und Montecatini

* 4x Tagesreiseleitung ab/bis Hotel lt. Programm

* 5 Stadtführungen (Asti, Aosta, Turin, Casale Monferrato, Novara) 

* Seilbahnfahrt Varallo – Sacro monte Varallo und zurück  

* Fremdenverkehrsabgabe an die beherbergende Stadt Novara 

* Begrüßungscocktail bei der Ankunft am Hotel in Novara

* Eintritt zur Begehung der Borromäus-Statue in Arona 

nicht im Preis inbegriffen sind: 

* Getränke; Mittagessen, d.h. jede Verpflegung außerhalb d. Halbpension   

* Reiserücktrittsversicherung; diese ist – wenn gewünscht – buchbar z.B. über den Veranstalter (Fa. Müller-Reisen, Pforzheim).   

Veranstalter:
Veranstalter ist die Fa. Müller-Reisen, Pforzheim, der die logistische Organisation (Hotelunterkünfte mit Mahlzeiten, Führungen, Busfahrt) obliegt. Träger der Fahrt ist das katholische Pfarramt St. Antonius, pastoraler Raum Pforzheim-West. Die Reiseleitung hat Pfarrer Dr. Johannes Mette. 

 

Anmeldung:
Bitte melden Sie sich bald in einem unserer Pfarrbüros an durch Abgabe des beiliegenden Formulars und der Anzahlung von € 100,-. Anmeldeschluss: 20. Februar 2017. Nach Eingang Ihrer Anmeldung und Anzahlung erhalten Sie eine Bestätigung Ihrer Teilnahme mit Hinweis zur Zahlung des Restbetrags, die bis 20. März erfolgen muss. Nach dem 20.3. kann ein Rücktritt von der Anmeldung nur dann kostenfrei erfolgen, wenn eine Ersatzperson benannt wird oder ein Nachrücker vorhanden ist, die den Betrag übernehmen. Bitte tätigen Sie alle Überweisungen auf folgendes Konto: Kirchengemeinde St. Antonius, Kto.-Nr. 7379137, Sparkasse Pforzheim Calw, BLZ 66650085. Es sind 55 Plätze im Hotel und 59 im Bus für uns reserviert. Bei großer Nachfrage gibt es eine Warteliste. 

 

Unterkunft:  
Für alle Übernachtungen sind wir in Novara (zwischen Mailand und Turin gelegen) untergebracht, im 4*Hotel La Bussola. Alle Komfortzimmer verfügen über Du/WC, Sat-TV, Klimaanlage, Minibar, Fön. 5 EZ können gebucht werden (Zuschlag), ansonsten Mehrbettzimmer.

 

Weitere Informationen:
Haben Sie Fragen zu dieser Fahrt? Dann scheuen Sie sich nicht, direkt mit Pfr. Mette Kontakt aufzunehmen (z.B. per E-Mail: Pfarrer.Mette@pf-west.de oder telefonisch: 07231-457680). Weitere Informationen folgen zeitnah.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0