Marienmonat Mai 2016: Feierliche Eröffnung der Maiandachten in St. Antonius - für die katholische Kirchengemeinde Pforzheim (01. Mai 2016)

Pfarrer Dr. Johannes Mette begründete in seiner Ansprache, warum Maria im Monat Mai zurecht verehrt wird: Sie muss sich nach der Verkündigung durch den Erzengel Gabriel erst in den Glauben einüben – auch wir müssen uns beständig um unseren Glauben mühen; sie ist Mutter und die heilige Schrift zeigt, dass sie Mutter ist wie jede andere Mutter, und sie ist Jüngerin Jesu, die seinen Weg mit geht bis zum Kreuz und gemeinsam mit den Aposteln das Pfingstereignis im Abendmahlsaal erlebt.

Nach der Aussetzung des Allerheiligsten und dem sakramentalen Segen waren die Gläubigen zur Lichterprozession durch die Kirche eingeladen, an deren Ende sie ihre Kerzen vor der Marienstatue abstellten.

Lieder zu Ehren Mariens wurden gesungen, darunter „Maria, wir rufen zu Dir - Muttergottes, wir rufen zu Dir!“ und Gebete wurden gesprochen, auch von Dekan Bernhard Ihle, der sich unter die Gläubigen gemischt hatte und bei der Prozession mitgezogen war.

Text und Fotos: Karl-Heinz Renner