Patrozinium und Gemeindefest in Heilige Familie, Keltern-Dietlingen (17. Januar 2016)    

Durch das Hauptportal und den Mittelgang zogen Pfarrer Dr. Johannes Mette und die Ministranten in die gut besuchte Kirche ein, während Bernhard Kaburek ein festliches Präludium auf der Orgel spielte. In diesem Jahr gestaltete der Kirchenchor St. Antonius unter Leitung seines Dirigenten Carl Burger den Festgottesdienst zum Patrozinium mit. Carl Burger (Bass) selbst und Franziska Pflüger (Alt) unterstützten den Chor als Solisten. Seiner Predigt legte Pfarrer Mette den Lesungstext (1 Kor 12,4-11) zugrunde und erläuterte, was es bedeutet, wenn Paulus schreibt: „Jedem wird die Offenbarung des Geistes geschenkt, damit sie anderen nützt.“ Danach stellte sich Georg Seelmann vor, der aus ‚Heilige Familie’ stammt und beschrieb seinen bisherigen theologischen Weg und lud zu seiner Diakonenweihe am 19. Juni 2016 in Schwarzach (südlich von Baden-Baden) ein. 

Die Fürbitten wurden von Frauen, Männern und Jugendlichen aus der Gemeinde vorgetragen. Zum ‚Vater unser’ durften sich alle Kinder, die in der Kirche waren, mit Pfarrer Mette in einem Kreis um den Altar versammeln, um gemeinsam mit ihm zu beten und einander ein Zeichen des Friedens zu geben. Am Ende der Eucharistiefeier waren die Kinder zur Kindersegnung an der Krippe eingeladen. Martina Peter bedankte sich im Namen des Gemeindeteams für die festliche Gestaltung des Gottesdienstes und lud zum anschließenden Pfarrfest ins Gemeindehaus ein. Kaum waren die letzten Töne der Orgel verklungen, füllte sich das Gemeindehaus sehr schnell bis auf den letzten Platz.

Bei ihrer Begrüßung luden Herbert Böhm und die neue Sprecherin des Gemeindeteams, Martina Peter, die Kinder zum Basteln in einen für sie reservierten Raum ein und stellten das abwechslungsreiche Programm vor, durch das sie auch im weiteren Verlauf des Nachmittags führten. Die erste Stunde des Reigens gestaltete die ‚Big Band’ des Musikvereins Dietlingen unter der Leitung von Matthias Hefner mit ihren flotten Weisen. Die Ministranten folgten mit ihren durch Christian Schifferle moderierten Rate- und Geschicklichkeitsspielen, in denen Freiwillige – unter ihnen auch Bürgermeister Steffen Bochinger – gegen die beiden Pfarrgemeinderäte, Bianca Flachenecker und Herbert Böhm, antraten. Erzieherinnen und Kinder des Kindergartens im Oberlinhaus in Dietlingen - unter ihnen auch Ehemalige, die inzwischen Erstklässler sind - sangen für die Gäste Lieder aus einem Musical, das sie bereits vor Monaten einstudiert hatten. Die zahlreichen Gewinne einer großen Tombola, die von Petra Kern und Stefanie Dührkop (vom Gemeindeteam) organisiert worden war, wurden an die Leinwand projiziert, und die Gewinnlose in einer kurzweiligen Runde von Ministrantinnen gezogen, denen man zuvor die Augen verbunden hatte. Das sketcherprobte Team mit Herbert Böhm, Thomas Huber, Pfarrer Johannes Mette und Martina Peter verstand es, durch ein Interview mit dem ‚Minischderpräsidenten’ aus Stuttgart und dem Sketch „Polizeikontrolle“ das Publikum zu begeistern und zu Lachsalven hinzureißen. Bernhard Kaburek mit seinem ‚Chörle’ erfreute die Menschen im voll besetzten Gemeindehaus durch einen bunten Strauß von Liedern, die sie in unterschiedlichen Sprachen vortrugen. Zum Abschluss des Programms zeigten Pfarrer Johannes Mette und Herbert Böhm in einer ‚Power Point Präsentation’ Fotos von Ereignissen, die im Jahr 2015 im Pastoralen Raum Pforzheim-West mit dem Schwerpunkt Dietlingen stattgefunden hatten. Karl-Heinz Renner hatte die Bilder ausgesucht und die Serie zusammengestellt. Am Ende des Festes bedankte sich Pfarrer Dr. Johannes Mette bei allen Mitwirkenden, bei den Helfern und den Mitfeiernden, die alle zum Erfolg des Gemeindefestes beigetragen hatten.

Wieder war das Patrozinium mit dem Pfarrfest der Gemeinde Hl. Familie in Keltern-Dietlingen ein schönes, rundum gelungenes und sehr gut besuchtes Fest, das seit vielen Jahren seinen festen Platz im Kalender Kelterns und im Kalender des ‚Pastoralen Raumes Pforzheim-West hat’!

Text und Fotos: Karl-Heinz Renner