Sternsinger aus St. Antonius beim Empfang im Pforzheimer Rathaus (4. Januar 2016)    

Bereits zum 15. Mal waren die Sternsinger aus den Pforzheimer Gemeinden zu einem Empfang ins Rathaus der Stadt eingeladen. Dort wurden sie durch den vom Gemeinderat gewählten Stellvertreter des Oberbürgermeisters, Rolf Constantin, herzlich begrüßt. Er betonte, wie wichtig diese Aktion sei und dass Vertreter der Sternsinger auch durch die Bundeskanzlerin und den Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg empfangen würden.    

In diesem Jahr waren die Gruppen von St. Antonius stellvertretend für alle an der Reihe, die Texte und Lieder vorzustellen, die sie bei ihren Besuchen sprechen und singen. Fabio Conceicao Da Silva, der die Gruppen betreute, machte die Anwesenden mit der Sternsingeraktion dieses Jahres bekannt: Es geht 2016 um „Respekt für dich, für mich, für andere!“ und das Beispielland ist Bolivien in Südamerika. Dekan Bernhard Ihle lud zum gemeinsam gebeteten ‚Vater unser’ ein und segnete zum Abschluss alle Sternsinger-Gruppen und wünschte ihnen einen erfolgreichen Weg durch ihre Gemeinden. Nach einer kleinen Stärkung, zu der die Stadt einlud, ging Herr Constantin mit den St. Antonius-Gruppen durch das Rathaus, wo eine/r der Könige/Königinnen über viele Türen das schreiben und das sagen durfte, was er/sie auch bei den Besuchen in den Häusern schreiben und wünschen wird: „ 20 * C + M + B + 16 “: „Christus mansionem benedicat“ (Christus segne dieses Haus). Eine kleine Überraschung für die Mädchen und Jungen war schließlich noch, dass die Redakteurin Kirsten Anders vom Konradsblatt Fotos für die Kirchenzeitung und eine Tonaufnahme machte, die man auf der Homepage des Konradsblattes wird abrufen können.

 

Text und Fotos: Karl-Heinz Renner