Sankt Martin in Pforzheim-West (11. November 2015)    

In guter Tradition versammelten sich Kinder, Erzieherinnen und Eltern des Kindergartens St. Elisabeth, aber auch viele Schulkinder aus Pforzheim-West mit Eltern und Großeltern vor der St. Antonius-Kirche, wo Pfarrer Dr. Johannes Mette die Menschen begrüßte, die ‚Martinsbrötchen’, die Laternen und die Laternenträger segnete und von wo aus man sich mit den leuchtenden Laternen gemeinsam auf den Weg machte in den Hof des benachbarten "Seniorenzentrums Paul Gerhardt". 

Unterwegs und im Hof wurden die traditionellen ‚Martinslieder’ gesungen – im Hof am Piano begleitet. Pfarrer Michael Dederichs und die große Schar der Teilnehmer warteten auf den heiligen Martin. Auch der ‚Bettler’ in seinen zerlumpten Kleidern - von Heribert Hoschek dargestellt – saß bereits an der Seite auf dem Boden, als der Heilige – von Pfarrer Mette verkörpert - endlich kam. Er teilte, wie erwartet, seinen Mantel und wärmte unter Mithilfe einiger Kinder damit den Bettler. Thomas Ruland und Erzieherinnen des Kindergartens teilten am Ende der Feier die Martinsbrötchen aus und boten Getränke an.

 

Text und Fotos: Karl-Heinz Renner