Trauermette am Karsamstag in St. Antonius - Live-Übertragung in "radio horeb" (04. April 2015)

Die Schola - verstärkt durch einige Gäste - wurde von Bernhard Kaburek geleitet. Pfarrer Dr. Johannes Mette eröffnete den Gottesdienst: "Herr, öffne meine Lippen, damit mein Mund dein Lob verkünde!" 

Auf den Hymnus "Des Königs Fahne" wurden die Psalmen 4, 16 und 24 mit entsprechenden Kehrversen abwechselnd von der Schola und der Gemeinde  gesungen. Nach einer Lesung von Pfarrer Mette aus einem Text zum Karsamstag von Papst Benedikt XVI folgten auf das Responsorium "Herr, wir verehren dein Kreuz und preisen dein ruhmvolles Leiden!" weitere Wechselgesänge mit Texten des Propheten Jesaja (38,10-12.16.20), sowie aus den Psalmen 89 und 150: "Alles, was Odem hat, lobe den Herrn!". Pfarrer Dederichs las nun einen kurzen Text aus dem Buch Hosea (Hos 6,1-2). Nach dem Benedictus folgten Fürbitten, die im gesungenen Gebet des Herrn, dem 'Vater unser' zusammengefasst wurden. Die Trauermette schloss mit dem Segen des Priesters punktgenau, wie es die "Radiomacher" vorgegeben hatten.


Text und Bilder: Karl-Heinz Renner