Grußwort

Urlaubsgedanken…

Liebe Schwestern und Brüder,

„Manche Menschen" packen die Oberflächlichkeit des Alltags mit ins Reisegepäck.

Sie nehmen sie mit in die letzten, verlassensten Winkel der Erde. Bis an Orte, die neue Gedanken in ihnen hochkommen lassen sollten, um sie zu erneuern.

Nicht einmal dort, wo die Besinnung förmlich nach ihnen schreit, vor ihnen steht und sie einlädt, ihr Gast zu sein, wollen sie sich hingeben und zuhören, was das leise Flüstern ihnen zu sagen hat. Würden sie sich die Zeit nehmen, würden sie erkennen, dass das Flüstern der Besinnung ein Echo aus ihnen selbst ist.“

(Irina Rauthmann: https://www.aphorismen.de/zitat/68149)

Ich wünsche Ihnen, dass Sie in Ihrem Urlaub Ruhe finden, die leise Stimme in Ihrem Herzen wahrnehmen und gestärkt den Weg nach Hause antreten. Mögen Sie dann den Alltag nicht als grau und monoton, sondern als Ihre von Gott geschenkte Lebenszeit wahrnehmen.

Ihr

Dr. Josef Fodor, Pastoralreferent


„Du gibst unseren Schritten weiten Raum - gastfreundlich und mutig Kirche sein“.




Sommerferien

Das Pfarrbüro St. Bernhard ist von Montag, 13. August bis einschließlich Freitag, 31. August geschlossen.

Das Pfarrbüro St. Antonius ist während der Sommerferien zu den üblichen Öffnungszeiten geöffnet.

Das Gemeindehaus Hl. Familie ist während der Sommerferien vom 29. Juli bis 24. August geschlossen.

 

Bitte beachten Sie die Änderungen in den Sommerferien!

Dienstags ist in St. Bernhard bzw. Hl. Familie um 9.00 Uhr keine Hl. Messe.

Mittwochs ist in St. Antonius um 8.00 Uhr keine Laudes, Anbetung und Engel des Herrn mit Segen.

Donnerstag ist in St. Antonius nach der Hl. Messe um 16.30 Uhr keine eucharistische Lobpreis Anbetung und Engel des Herrn.

 


Berichte

DANKESCHÖN!

Dankeschön!... sagen wir allen, die das Patrozinium in St. Bernhard mit uns gefeiert haben, und allen die es mitgestaltet und geholfen haben:

mehr lesen

Aufnahmegottesdienst der Ministranten von St. Antonius (22.07.2018)

„Eine Kirche, die nicht dient, dient zu nichts!“ - Unter diesem Motto stand der von Pfarrer Michael Dederichs zelebrierte Gottesdienst am Sonntag, den 22.07.2018, in dessen Verlauf, unter reger Anteilnahme der Gemeinde, drei junge Menschen in die Gemeinschaft der Ministranten von St. Antonius aufgenommen wurden.

mehr lesen

Frauengemeinschaft und Senioren von St. Antonius in ‚Gehringers Garten' (19. 07.2018)

In Fahrgemeinschaften machten sich die Frauen und Senioren von St. Antonius auch in diesem Jahr wieder auf den Weg zum Sommerfest in ‚Gehringers Garten’, wo bereits ein feines Kuchenbuffet vorbereitet war. Kaplan Philipp Ostertag und Gemeindereferent Thomas Ruland begleiteten die Gruppe. Frau Barth und Frau Gehringer begrüßten die Gäste - unter ihnen Frau Masanz von der Frauengemeinschaft St. Bernhard - und wünschten allen einen schönen Nachmittag. Als der Kaffee getrunken, der Kuchen gegessen und die ersten Lieder mit Musik- Begleitung gesungen waren, stellte man sich zum traditionellen Gruppenbild auf. Bei guten Gesprächen verbrachte man in den vertrauten Tischgemeinschaften den Nachmittag und freute sich auf die Steaks und die Bratwürste, die Herr Reinhardt grillte.

mehr lesen

Serenadenkonzert im "Pfarrgarten von St. Antonius" - Eine musikalische Reise zur Nacht (14.07.2018)

Karl-Heinz Renner, Sprecher des Gemeindeteams, begrüßte die Gäste, die zum 8. Serenadenkonzert zugunsten bedürftiger Pforzheimerinnen und Pforzheimer in den Pfarrgarten gekommen waren - unter ihnen auch in diesem Jahr Pfarrer Thomas Müller von der Gemeinde an der Christuskirche. Alexandra-Tatjana Baur und Andreas Renner führten in bewährter Weise durch das anspruchsvolle Programm. Ganz nebenbei erfuhren die Besucherinnen und Besucher Interessantes über die Komponisten und ihre Werke. Beatrice Fuhr-Herz (Sopran), die ‚Erfinderin’ der Serenadenkonzerte zugunsten Bedürftiger in unserer Stadt, eröffnete mit ‚l’heure exquise’ – ‚die besondere Stunde’ von Raynaldo Hahn (1875-1947) die ‚musikalischen Reise zur Nacht’. In bewährter Weise wurde sie von Stefan Baur am E-Piano begleitet. Als typisches Beispiel für Robert Schumanns (1810-1856) Stil folgte ‚Deine Stimme’. ‚Ich stand in dunklen Träumen’ von Schumanns Ehefrau Clara Schumann (1819-1896) schloss sich an.

mehr lesen

Die Frauengemeinschaft St. Antonius beim Spargelessen und auf dem Michaelsberg (14.06.2018)

Die Frauengemeinschaft hatte auf Donnerstag, den 14. Juni zu einem Ausflug nach Bruchsal eingeladen, wo zunächst das traditionelle Spargelessen auf dem Programm stand.

mehr lesen