Grußwort

Winterschlaf oder Advent?

Das Blatt am Rand des Feldes. Fast schon eingefroren hat es sich zum Winterschlaf hingelegt.  Je kürzer die Tage,  je länger Nacht und Dunkelheit, umso größer auch mein Bedürfnis nach Ruhe, Zurückgezogenheit, Schlaf – Winterschlaf?

 

„Fragen Sie einen orthodoxen Christen, warum er oder sie in die Kirche geht, dann lautet die Antwort – hoffentlich! -: Weil ich auf die Wiederkunft Jesu, auf die Ankunft des Herrn warte!“, so hat uns kürzlich eine orthodoxe Nonne erzählt. Auf die Ankunft Jesu warten. Auf ihn gespannt sein, neugierig sein: Jesus kommt. Alles aus der Hand legen mitten im vorweihnachtlichen Konsumrausch, mal stehen bleiben, wenn sich alle durch die Straßen schieben – Advent:  Jesus kommt. Er kommt an bei mir, in meinem Leben, bei Dir, in unserer Welt.

 

Unterbrechung zulassen. Nicht mitmachen im „Wie du mir so ich dir“, staunen über das Lächeln eines kleinen Kindes, das mir die Hand entgegenstreckt, wo sich sonst Fäuste ballen, das stehen bleibt und sich bückt, mitten im geschäftigen Rennen, das so vieles übergeht – Advent. Jesus kommt an bei mir, bei Dir, in unserer Welt. 


Vielleicht wartet das Blatt am Feld ja auch. Mit dem Ohr ganz nah an der Erde. Dass die Sonne wieder wärmt und neues Leben keimt und sprießt gegen Kälte und Nacht. Es erwacht aus dem Winterschlaf und spürt: Es ist Advent. Jesus kommt und mit ihm Friede, Licht und Wärme, göttliche Menschlichkeit für diese Welt -hoffentlich!


Georg Lichtenberger, Pfarrer

 

„Du gibst unseren Schritten weiten Raum - gastfreundlich und mutig Kirche sein“.






St. Martin in Pforzheim-West (10.11.2017)

Am Vorabend des Gedenktags des heiligen Martin (11. November) versammelten sich viele Kinder mit ihren Eltern, Großeltern und Geschwistern vor der St. Antoniuskirche.

mehr lesen

Dekanatssingen der Kirchenchöre in St. Antonius (05.11.2017)

Im Rahmen des Sonntagabendgottesdienstes in St. Antonius hatte das katholische Dekanat Pforzheim zum "Dekanatssingen der Kirchenchöre" eingeladen. Anlässlich seines 250. Todestages wurden Werke von Georg Philipp Telemann (1681-1767) aufgeführt.

mehr lesen

Perugottesdienst in St. Antonius (29.10.2017)

Zu Beginn der Eucharistiefeier wies Luis Beltran für den Perukreis daraufhin, dass die Partnergemeinde San Andrés in ihrer Kirche bereits wieder Gottesdienste feiere, dass bis zur endgültigen Fertigstellung des Gotteshauses aber noch Zeit ins Land gehe. Hierfür habe man weitere Spendegelder zur Verfügung gestellt, und auch heute werde man vor der Kirche Gebäck zum Kauf anbieten. Der Erlös sei für Peru bestimmt! Herr Beltran dankte der Gottesdienstgemeinde für ihr finanzielles Engagement.

mehr lesen

„BEGEISTERT FIRMUNG 2017“ – Firmgottesdienst für die Gemeinden St. Antonius, St. Bernhard und Heilige Familie

(Pastoraler Raum Pforzheim-West) in der St. Antoniuskirche (22.10.2017)

mehr lesen

Mitarbeiterausflug des Pastoralen Raumes Pforzheim-West (14.10.2017)

In guter Tradition waren die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch in diesem Jahr zu einem gemeinsamen Ausflug mit anschließendem Abendessen eingeladen - als Anerkennung und Wertschätzung für ihr Engagement.

mehr lesen