Grußwort

Was machen Sie, wenn Ihnen jemand unvermittelt ein schreiendes Baby in den Arm legt? Ohne nachzudenken – Sie wiegen es...

Warum funktioniert das eigentlich? Weil Schaukeln das Gleichgewichtsorgan positiv stimuliert, ein intensives Wohlbefinden beim Baby auslöst – es entspannt sich.

Szenenwechsel - Wem geht es nicht so: Nach einem stressigen Telefonat würde man am liebsten irgendwo drauf hauen. Nach einem endlosen Meeting fühlt man sich unendlich müde. Beim Aufploppen der 177ten Mail würde man am liebsten schreiend aus dem Haus laufen...

Der immens dichte Arbeitsalltag mit seiner schier nicht enden wollenden Flut immer neuer Informationen, mit einer immer schneller werdenden Zeittaktung, in der alles, was nicht gestern fertig war, schon zu spät fertig wird. Nur – die stressbedingte Adrenalinausschüttung wird man eben nicht so schnell wieder los – sie wird unterdrückt. Der Frust wird mit nach Hause genommen und man erlaubt ihm, den erholsamen und notwendigen Schlaf zu rauben.

Ach, wären wir Babys... dann würde uns jemand in den Arm nehmen, uns sanft wiegen, wenn wir nur schreien würden, statt den Schmerz, den Stress, den Frust in uns hineinzufressen.

In einem kleinen Kirchlein, St. Prokulus zu Naturns im Untervintschgau (in Südtirol bei Meran), wurden 1913 Wandgemälde aus karolingischer Zeit (8. Jahrhundert) entdeckt und freigelegt. Es zeigt einen Mönch wie er sich abseilen lässt, um seinen Verfolgern zu entkommen. Viele Besucher deuten das Bild, aus der Nähe betrachtet, jedoch ganz anders. Sie sehen einen heiligen Mönch auf einer Schaukel, fröhlich, gottergeben, vielleicht sogar mit der Botschaft: Mir reicht‘s – ich bin mal eben schaukeln.

Hier geht einer heiter mit Stress um, der manchmal auch in Kirchen und hinter Klostermauern sein "Unwesen" treibt.

Ich wünsche uns allen, dass wir gelassen, wie der kleine Mönch auf der "Schaukel", in die Ferien gehen und auch danach in den Alltag zurückkehren. 

 

Pfr. Michael Dederichs, Kooperator

 

„Du gibst unseren Schritten weiten Raum - gastfreundlich und mutig Kirche sein“.


Download
Katholische Kirchengemeinde Pforzheim
Pfarrbrief-Mantel-Nr.9-2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.6 MB

Download
Pforzheim-West
St. Antonius - St. Bernhard - Hl. Familie
PF-Nr.9_2016-Pforzheim-West.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.0 MB


Mitteilungen

Das Pfarrbüro St. Bernhard ist von Montag,  15. August bis einschließlich Freitag, 02. September geschlossen.

Das Pfarrbüro St. Antonius ist während der Sommerferien zu den üblichen Öffnungszeiten geöffnet.


Pfarrer Gaston Bindélé übernimmt die Ferienvertretung

Ab dem 8.8. wird Pfr. Gaston Bindélé wieder im Pfarrhaus wohnen und in unseren Gemeinden die Ferienvertretung wahrnehmen. Wir freuen uns über seine erneute Bereitschaft zu diesem Dienst, heißen ihn herzlich willkommen und wünschen ihm eine schöne Zeit in Pforzheim! 


„Akzente“ - Kräuterweihe

Am 15. August, dem Mariä Himmelfahrtstag, findet die Kräuterweihe statt.

Der Volksmund bezeichnet den 15.08. auch als den „Hohen Frauentag“. Dieser leitet die Zeit des sogenannten „Frauendreißger“ ein, der mit dem Fest der Kreuzerhöhung am 14.09. endet. Dies ist auch der letzte Tag des Wettersegens. Die Natur soll an diesen Sommertagen dem Menschen wohlgesonnen sein. Alle zu dieser Zeit gesammelten Pflanzen gelten nach altem Brauch als besonders heilkräftig.

Sie können Ihre Blumensträuße und Kräuterbüschel in den Gottesdienst am Montag, 15.08. um 18.30 Uhr in St. Antonius mitbringen zum Segnen!

Sie haben auch die Möglichkeit am Montagnachmittag, 15.08. im Pfarrsaal von St. Antonius mit Pfarrer Dederichs und dem Kreis „Akzente“ die Blumen- und Kräutergebinde für den Festtag zu arrangieren. Wir beginnen um 15.00 Uhr mit Kaffee und Kuchen. Sie sind uns herzlich willkommen!

 

Pfr. Michael Dederichs


Einschulungsgottesdienste

Liebe Kinder,

 

bald ist euer erster Schultag. Und damit fängt etwas aufregend Neues an. Und ihr geht einen neuen Weg. Aber auf diesem Weg geht ihr nicht allein. Eure Eltern gehen mit, eure Freundinnen und Freunde, eure Lehrerinnen und Lehrer. Und Gott begleitet euch. Und damit fängt er nicht erst heute an. Denn bis heute habt ihr ja auch schon ganz schön viel erlebt. Von ganz kleinen Babys seid ihr zu großen Schulkindern geworden, und Gott war immer dabei!

 

Wir laden euch und eure Eltern ganz herzlich zu unseren Schulanfangsgottesdiensten ein!

  • Osterfeldschule, Donnerstag 15.09., 14.00 Uhr, St. Antonius
  • Grundschule Ellmendingen, Freitag 16.09., 8.30 Uhr, Barbarakirche
  • Grundschule Dietlingen, Freitag 16.09., 10.30 Uhr, Andreaskirche              
  • Arlingerschule, Freitag 16.09., 15.00 Uhr, Matthäuskirche
  • Brötzinger Schule, Samstag 17.09., 9.00 Uhr, St. Antonius

                               


Berichte

Frauengemeinschaft und Senioren von St. Antonius in Gehringers Garten (21. Juli 2016)

Nach guter Tradition waren die Frauen und Senioren von St. Antonius auch in diesem Jahr an einem Donnerstag zum Sommerfest in den Garten der Familie Gehirnger eingeladen.

mehr lesen

Patrozinium und Pfarrfest in St. Bernhard (17. Juli 2016)

Den Festgottesdienst zelebrierte Pfarrer Dr. Johannes Mette, der auch die Festpredigt hielt. Musikalisch mitgestaltet wurde diese Eucharistiefeier von der Band "Cantus firmus" und den "Holypops" mit Projektchor unter Leitung von Beatrice Fuhr-Herz.

mehr lesen

Serenadenkonzert in "Pfarrer Mettes Garten" - Eine musikalische Reise zur Nacht (16. Juli 2016)

Pfarrer Dr. Johannes Mette begrüßte die Gäste, darunter Pfarrer Thomas Müller von der Gemeinde an der Christuskirche, die an diesem herrlichen Sommerabend zum 6. Serenadenkonzert zugunsten bedürftiger Pforzheimerinnen und Pforzheimer in den Pfarrgarten gekommen waren.

mehr lesen